30 jähriges Jubiläum der Jugendfeuerwehr Ingelheim am Rhein

In diesem Jahr begeht die Jugendfeuerwehr Ingelheim am Rhein das 30-jährige Jubiläum. Die Jugendfeuerwehr wurde offiziell am 06.06.1986 vom damaligen Jugendfeuerwehrwart und heutigen Wehrleiter Hans-Peter Stoffel gegründet. Die „Start-Elf“, wie man vielleicht beim Fußball sagen würde, bestand aus 23 Jungs und drei Mädchen. Im Laufe des Jahres `86 wuchs der Mitgliederbestand auf 38!

In den letzten Jahren stabilisierte sich die Mitgliederzahl zwischen 26 und 30 Mitgliedern. Damit gehört die Jugendfeuerwehr Ingelheim zu den größten Jugendfeuerwehren im Landkreis Mainz-Bingen.

Das Team besteht zurzeit aus drei Jugendfeuerwehrwarten und neun Ausbildern. Denn Jugendfeuerwehr ist alles andere als eine „One-Man-Show“.

Im vergangenen Jahr hat dieses Team den Jugendlichen 200 Stunden Spaß, Action und Abenteuer geboten. Es gab 13 reguläre Ausbildungsveranstaltungen zu den Themen Brandschutz, technische Hilfe, Leinen und Knoten sowie Erste Hilfe. Hinzu kamen zwei Sonderausbildungen sowie der Tag der Jugendfeuerwehr und die gemeinsame Nachtwanderung mit der Jugendfeuerwehr Wackernheim. Im Frühjahr besuchte man die Werkfeuerwehr von BASF Ludwigshafen und im Spätjahr den Holidaypark Haßloch.

Ein besonderer Termin zum Thema Öffentlichkeitsarbeit war die Schauübung im „Helau-Village“ des International Youth Camps, das letztes Jahr auf dem Gelände der Pestalozzi-Schule gastierte. Nachdem der Feuerwehrnachwuchs bei diesem Camp zunächst noch Gast war, bestritt man dann das eigene Ferienzeltlager. Wieder einmal war es ein Gemeinschaftszeltlager der Jugendfeuerwehren Ingelheim und Wackernheim, das die Teilnehmer für fünf Tage nach Heuzert in den Westerwald führte. Das Jugendfeuerwehrjahr 2015 endete mit der Weihnachtsfeier und der vorangegangenen Jahresdienstbesprechung.

Doch was wäre die Jugendfeuerwehr ohne die Jugendlichen, die der ganzen Sache Leben einhauchen oder neudeutsch den „Spirit“ verleihen? Richtig, die Antwort lautet: nichts! Deshalb steht die Arbeit mit den Jugendlichen immer im Vordergrund. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit ihre Anregungen und Ideen, die Dienstplanung und Dienstgestaltung selbst oder durch die beiden Jugendgruppensprecher einzubringen.

In 30 Jahren waren unzählige Jugendliche Mitglied in der Jugendfeuerwehr, von denen im Laufe der Zeit über 100 Jugendliche in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr gewechselt sind. Leider sind nicht alle dabei geblieben.

Welche Bedeutung die Jugendfeuerwehr hat, zeigt folgende Zahl: von derzeit 94 aktiven Feuerwehrmitgliedern sind 45 aus der Jugendfeuerwehr Ingelheim oder über eine andere Jugendfeuerwehr zum Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr gelangt. Einige haben später sogar ihr berufliches Glück bei einer Berufsfeuerwehr gefunden.

Das beherrschende Thema im Jahr 2016 ist das runde Jubiläum, 30 Jahre Jugendfeuerwehr Ingelheim am Rhein, das uns auch am Tag der offenen Tür wieder begegnen wird.

Aber: was ist neben der „ganz normalen“ Ausbildung noch geplant? Es wird auch 2016 wieder einen Tag der Jugendfeuerwehr geben. Natürlich steht auch die Nachtwanderung wieder auf dem Programm. Darüber hinaus besuchen wir das Feuerwehr- und Rettungsdiensttrainingscenter der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main. Im Sommer führt uns die Ferienfreizeit in die Emmerichshütte im Ingelheimer Wald. Am 17. September wird der Landesentscheid im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr in Ingelheim am Rhein stattfinden. Diesen Termin werden wir nutzen um uns das „Spektakel“ einmal anzusehen. Ganz sicher wird es also der Jugendfeuerwehr Ingelheim am Rhein mit all ihren Mitgliedern, Ausbildern und Betreuern auch 30 Jahre nach der Gründung alles andere als langweilig werden!