24. April 2018: B2 Wohnungsbrand - Nr. 099

Einsatzbefehl:

Ausgelöster Rauchwarnmelder mit Brandgeruch

Einsatzort:

Ingelheim-West

Datum / Uhrzeit:

24.04.2018 / 17:39 Uhr

Unterstützende Kräfte:

Werkfeuerwehr Boehringer mit Kommandowagen, Teleskopgelenkmast 37, Hilfeleistungstanklöschfahrzeug und Rettungswagen, Rettungsdienst mit Rettungswagen und Notfall-Krankentransportwagen, Polizei mit Streifenwagen

Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Ingelheim wurden zusammen mit der Werkfeuerwehr Boehringer zu einem Wohnungsbrand in den Stadtteil Ingelheim-West alarmiert. Bei der Erkundung des Einsatzleiters vom Dienst stellte sich die Lage wie folgt dar.

In einer Wohnung hatte eine Plastikschüssel auf der Herdplatte Feuer gefangen. Die Bewohnerin konnte durch einen Nachbarn aus der verrauchten Wohnung bereits in Sicherheit gebracht werden. Der Ersthelfer konnte das Feuer mit einem Pulverlöscher bereits ablöschen und verließ daraufhin mit der Bewohnerin das Gebäude.

Durch das ersteintreffende HTLF der Werkfeuerwehr Boehringer wurde umgehend ein Atemschutztrupp zur Erkundung in die Wohnung entsendet. Das Feuer war bereits erloschen. Durch den Trupp wurde umgehend eine Abluftöffnung in der Wohnung geschaffen. Der Angriffstrupp des HLF 20 wurde als Sicherheitstrupp am Gebäudeeingang bereitgestellt. Die Bewohnerin wurde derweil durch den Rettungsdienst auf eine mögliche Rauchgasintoxikation untersucht.

Mit einem Überdrucklüfter wurde die Wohnung vom Rauch befreit. Die Einsatzstelle konnte im Anschluss an die Polizei übergeben werden.