14. März 2020: H2 VU P Klemm - Nr. 096

Einsatzbefehl:

Verkehrsunfall mit Falschfahrer - PKW in Vollbrand

Einsatzort:

BAB 60 Ingelheim-Ost => Ingelheim-West

Datum / Uhrzeit:

14.03.2020 / 03:03 Uhr

Unterstützende Kräfte:

Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeugen, Autobahnpolizei mit mehreren Streifenwagen, Polizei mit mehreren Streifenwagen, Kriseninterventionsteam, DEKRA-Gutachter

Einsatzbericht:

Die Einheit Stadtmitte wurde in den Nachtstunden per Zugruf zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die BAB 60 zwischen den Anschlussstellen Ingelheim-Ost und Ingelheim-West in Fahrtrichtung Bingen alarmiert.

Nach Meldung der Leitstelle würde ein Fahrzeug nach einem Zusammenstoß mit einem weiteren PKW in Vollbrand stehen. Die Fahrzeugführer seien bereits aus den Fahrzeugen befreit. Die Erkundung des ersteintreffenden TLF 16/25 bestätigte die Meldung. Ein Falschfahrer stieß kurz vor der Ausfahrt Ingelheim-West frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Die zwei Fahrer, darunter beide schwerstverletzt und einer reanimationspflichtig wurden durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Die Kräfte der Feuerwehr unterstützten bei der laufenden Reanimation des Patienten. Zeitgleich wurde ein Löschangriff zur Bekämpfung des Brandes unter Atemschutz eingeleitet. Beide Patienten wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Mainz transportiert. Die Feuerwehr unterstützte im Anschluss die Polizei und den DEKRA-Gutachter mit Ausleuchten der Einsatzstelle zur Unfallaufnahme.

Die BAB 60 musste zwischen Ingelheim-Ost und Ingelheim-West bis gegen 6 Uhr voll gesperrt werden.

Pressemeldung Polizei Verkehrsdirektion Mainz: Link

Bildquelle: Polizei Rheinland-Pfalz