03. Mai 2019: B3 Scheunenbrand - Nr. 138

Einsatzbefehl:

brennt Scheune

Einsatzort:

Ingelheim-Großwinternheim

Datum / Uhrzeit:

03.05.2019 / 18:50 Uhr

Unterstützende Kräfte:

Feuerwehr Schwabenheim mit MLF und MZF 1, Feuerwehr Gau-Algesheim mit ELW 1 und DLK 18/12, Feuerwehr Heidesheim mit LF 16/12, Werkfeuerwehr Boehringer mit Kommandowagen, Teleskopgelenkmast 37, Hilfeleistungstanklöschfahrzeug und Rettungswagen, Rettungsdienst mit Rettungswagen, Polizei mit zwei Streifenwagen, Energieversorger

Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Ingelheim, Schwabenheim und und die Werkfeuerwehr Boehringer wurden mit dem Stichwort "B3 Scheunenbrand" nach Großwinternheim alarmiert. Bei Eintreffen des Schwabenheimer MLF stellte sich heraus, dass ein Weinfass, sowie die Fassade einer Scheune Feuer gefangen hatte. Zwei vor Ort befindliche Kameraden sowie Anwohner hatten das Feuer bereits mit Pulverlöschern und einem Gartenschlauch eingedämmt. Das Feuer hatte sich ebenfalls in den Dachstuhl der Scheune ausgebreitet.

Durch die Angriffstrupps des HLF 20 und MLF Schwabenheim wurde unter umluftunabhängigen Atemschutz die Fassade mit zwei Strahlrohren abgelöscht. Mit der vierteiligen Steckleiter konnten beide Trupps in das 1. Obergeschoss der Scheune übersteigen und dort das Gebälk ablöschen.

Durch die Kräfte wurden mit dem Halligan-Tool und einer Rettungssäge Öffnungen vorgenommen um alle Glutnester erreichen zu können. Das Dach musste hierzu ebenso teilweise abgedeckt werden. Um dieses weiter Abdecken zu können, wurden die Höhenretter der Feuerwehr Ingelheim nach alarmiert.

Am Korb des Teleskopgelenkmast der Werkfeuerwehr hängend, konnte ein Mitglied der SRHT das Dach weiter abdecken und auf mögliche Glutnester kontrollieren. Das Dach wurde im Anschluss provisorisch mit einer Plane verschlossen. Nach Beendigung der Maßnahmen konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden.