Urgestein verabschiedet - Machs gut, Manni! – 27.05.2020

Mit Manfred Weitmann wird heute mit dem Erreichen seines 63. Lebensjahres ein Urgestein der Ingelheimer Feuerwehr in den wohlverdienten „Feuerwehr“-Ruhestand verabschiedet. Manfred, liebevoll Manni genannt, ist 1984 in die Freiwillige Feuerwehr Ingelheim am Rhein eingetreten. Ab 2010 war er anfangs als stellvertretender Zugführer und später Zugführer des ehemaligen Löschzugs 3 in Frei-Weinheim ehrenamtlich tätig. Über die Jahre wurde Manni zu einem prägenden Gesicht der Ingelheimer Feuerwehr. In seiner langjährigen Funktion als Einsatzleitdienst ist er vielen Leuten bekannt.

Bereits vorletzte Woche Sonntag, Mannis letzter Woche als Einsatzleitdienst, ließen die Kameraden der Einheit Stadtmitte-Nord und die diensthabende Bereitschaftsgruppe ihn zu einer „unklaren Rauchentwicklung“ in die Gemarkung von Ober-Ingelheim alarmieren. Vor Ort stellte er dann fest, dass seine Kameradinnen und Kameraden für ihn angetreten waren. Für ihn galt es nun mit seinem Kollegen Robert (Bob) das entfachte Feuer noch einmal auf altbewährte Weise mit der Kübelspritze zu löschen. Im Anschluss an die Dankesrede durch den hauptamtlichen Wehrleiter Mirko Gauer bedankte sich auch Manni für die jahrelange gute Zusammenarbeit und verabschiedete sich so einerseits mit einem lachenden, andererseits aber auch mit einem weinenden Auge.

Lieber Manni! – Wir wünschen dir heute Alles Gute zu deinem Ehrentag! Vielen Dank und alles Gute für deine „Feuerwehrrente“. In der Atemschutzwerkstatt bleibst du uns ja weiterhin noch erhalten!