Neues aus dem Übungsalltag der Feuerwehr Ingelheim

Am vergangenen Montag dem 25.01.2016 übte unser Team den Einsatzablauf einer Eisrettung. Ebenso wurden die Grundsätze der technischen Hilfeleistung in der Feuerwehr Ingelheim, sowie die Handhabung von Materialien und Geräten der technischen Rettung geübt.

Aufgeteilt in zwei Gruppen übten die Eisretter das sichere und schnelle Ausrüsten mit dem Überlebensanzug (Helly Hansen), sowie die schnelle Inbetriebnahme unseres Rettungsboot II, welches sich durch sein Gewicht hervorragend zur Rettung von Menschen aus Eisflächen eignet. Ein Überlebensanzug ist ein Anzug, welcher zur Eigensicherung bei der Rettung von Personen aus Gewässern genutzt wird. Dieser kennzeichnet sich durch zusätzlichen Auftrieb wie eine Schwimmweste, Wärmeisolation gegen das umgebende Wasser und Signalfarben zur besseren Sichtbarkeit auf dem Wasser. Die Überlebenszeit in solch einem Anzug bei 4°C kaltem Wasser beträgt dabei mehrere Stunden.

Unterdessen ging die Gruppe 2 die grundlegenden Abläufe der technischen Unfallhilfe durch, beginnend in der Theorie mit den technischen Daten der Geräte und dem taktischen Ablauf bei einem Unfall, von Alarm- und Ausrückeordnung bis hin zur Rettung von Patienten.

In der Praxis wurden alle auf dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20) verladenen Geräte, welche für die technische Rettung benötigt werden noch einmal im Detail durchgegangen.