Ausbildung am Gefahrstoff-Übungscontainer - 16.06.2020

Die Feuerwehr Ingelheim am Rhein hatte von Montag 15.06. bis Dienstag 16.06.2020 die Möglichkeit, den Gefahrstoff-Übungscontainer der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach, Birkenfeld, Mainz-Bingen und Rhein-Hunsrück zu beüben. Der Container wurde 2019 gemeinschaftlich von den genannten Landkreisen beschafft. Das Rotationskonzept sieht vor, dass jeder Kreis 2 Monate die Möglichkeit hat, den Container vor Ort zu beüben. Nach 10 Monaten Umlauf wird der Container schließlich in der feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Bad Kreuznach gereinigt und gewartet. Der Container bietet die Möglichkeit, verschiedene Leckagen an unterschiedlichen Rohrleitungen und Tanks zu simulieren. Hierzu kann durch den Ausbilder an den Übungsleckagen Wasser oder Druckluft austreten gelassen werden. Die Feuerwehr kann somit das Abdichten von Leckagen und das Auffangen von Chemikalien realitätsnah üben.

Um den Container in den zwei Tagen möglichst effektiv zu nutzen, wurden an drei Terminen Übungen mit verschiedenen Gruppen durchgeführt. Um den aktuellen Corona bedingten Auflagen Folge zu leisten, konnte die ABC-Gruppe der Feuerwehr Ingelheim am Rhein, welche aus Mitgliedern aller 3 Einheiten besteht, nicht gemeinsam daran üben. Da die aktuellen Auflagen vorsehen, dass bei Übungen keine Vermischung der Einheiten stattfindet, wurde die ABC-Gruppe aufgeteilt und an den beiden Terminen jeweils auch Interessierte Mitglieder der jeweiligen Einheiten Stadtmitte und Heidesheim zur Übung eingeladen. Ein dritter Termin fand dienstags vormittags mit den hauptamtlichen Kräften statt.

Die Übungen haben gezeigt, dass die Ausbildung und Ausstattung im Bereich der Abwehr chemischer Gefahren bei der Feuerwehr Ingelheim auf einem hohen Stand ist, sowohl bei den hauptamtlichen Kräften, als auch bei den Mitgliedern der ABC-Gruppe, die zum größten Teil ehrenamtlich in der Feuerwehr tätig sind. Die Materialien zur Abdichtung von Leckagen und zum Auffangen von Gefahrstoffen sind bei der Feuerwehr Ingelheim auf dem Abrollbehälter Gefahrgut verlastet, welcher mit einem Wechselladerfahrzeug zur Einsatzstelle verbracht wird. Wir haben mit dem Container die Möglichkeit, spezielle Gerätschaften zum Abdichten, Auffangen und Umpumpen von ätzenden und brennbaren Chemikalien in den Einsatz zu bringen. Entsprechende Schutzkleidung für die Einsatzkräfte ist ebenfalls auf dem Container verlastet.

An dieser Stelle möchten wir der Kreisverwaltung für die Möglichkeit der Übung an diesem speziellen Container danken und wünschen den nachfolgenden Nutzern viel Spaß beim Üben.